0

Schönheitsideal Beeinflusst Durch Medien

Schönheitsideal Beeinflusst Durch Medien

“Warum sollte jemand eine Frau mit kleinen Füßen mögen? Wie würde sie in einem Reisfeld arbeiten?” Mit diesem Satz fasste ein Teilnehmer der Studie zusammen, warum Frauen mit größeren Füßen eben attraktiver sind. Der Mann gehört zum Volk der Karo-Batak, das im Norden Sumatras (Indonesien) lebt.

Selbstdarstellung & Schönheitsideale - Jugend und Medien

Selbstdarstellung & Schönheitsideale – Jugend und Medien | Schönheitsideal Beeinflusst Durch Medien

Diplomarbeiten3.de - Wie beeinflussen bearbeitete Bilder auf Instagram das  Schönheitsideal von Mädchen?

Diplomarbeiten3.de – Wie beeinflussen bearbeitete Bilder auf Instagram das Schönheitsideal von Mädchen? | Schönheitsideal Beeinflusst Durch Medien

Wie beeinflussen die Medien das Schönheitsideal?, 3-3-3-3

Wie beeinflussen die Medien das Schönheitsideal?, 3-3-3-3 | Schönheitsideal Beeinflusst Durch Medien

US-Ethnologe Geoff Kushnick berichtet in der Fachzeitschrift “Human Nature” von seiner Feldstudie bei den Karo-Batak. Der Forscher von der University of Washington in Seattle wollte wissen, inwieweit kulturelle Besonderheiten beeinflussen, was Menschen attraktiv finden.

Zierliche Frauenfüße gelten in vielen Ländern als Schönheitsideal. Studien hätten diese Vorliebe zum filigranen Fuß zum Beispiel für die USA, Brasilien, Indien und Iran belegt. Bei den Karo-Batak aber, die auf schlammig-rutschigen Reisfeldern arbeiten, sind kleine Füße wahrscheinlich ein Nachteil.

Unterrichtsprojekt Medienforschung / Umfrage Schönheitsideale

Unterrichtsprojekt Medienforschung / Umfrage Schönheitsideale | Schönheitsideal Beeinflusst Durch Medien

Für seine neue Untersuchung zeigte Kushnick 159 erwachsenen Menschen zwischen 19 und 90 Jahren aus dem Volk der Karo-Batak fünf Fotos von Frauen mit nackten Füßen. Die einheimischen Frauen auf den Bildern hatten identische Frisuren und trugen auch die gleiche Kleidung. Nur ihre Füße waren entweder zwölf Prozent größer oder zwölf Prozent kleiner als das Durchschnittsmaß. Sowohl Männer als auch Frauen, die sich die Fotos anschauten, fanden die Frau mit den größten Füßen am attraktivsten – und die mit den kleinsten am unattraktivsten. Mit ihrer Meinung sind die Karo-Batak nicht allein. Auch für Kambodscha, Papua-Neuguinea und Tansania hätten ältere Studien eine Vorliebe für große Füße belegt, heißt es in der Untersuchung.

Glatte Haut, symmetrische Gesichtszüge

Kushnick glich seine Studie auch darauf ab, ob hinter der Vorliebe für große Füße vielleicht männlich geprägte Strukturen, Unterschiede zwischen Stadt und Land oder der Zugang zu westliche Medien stecken könnten. Nach seiner Theorie hängt die Tendenz auf jeden Fall mit dem Landleben und wenig Zugang zu westlichen Medien zusammen.

Das Ergebnis stützt aus seiner Sicht die Hypothese, dass kulturell geprägte Vorlieben im Laufe der Evolution entwickelte Vorlieben übertrumpfen können. Das hätte den Vorteil, dass sich Bevölkerungsgruppen besser an lokale Gegebenheiten anpassen könnten.

Nach einer gängigen These der Evolutionspsychologie sind Menschen genetisch programmiert, bestimmte körperliche Merkmale attraktiv zu finden – weil sie zum Beispiel für Jugend oder gute Gesundheit stehen. Dazu zählen unter anderem zarte und glatte Haut, dichtes Haar oder symmetrische Gesichtszüge.

Schönheitsideal Beeinflusst Durch Medien

James Warnock

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *