0

Schönheitsfleck Villingen

Schönheitsfleck Villingen

Jöchle sagte, nachdem er die Glückwünsche der Gemeinderäte und der Eutinger Honoratioren entgegengenommen und seine Frau Helga kurz im Arm hatte, dass er sich besonders darüber freut, dass ihm die Bevölkerung wieder das Vertrauen ausgesprochen hat. Er betrachtet die Wiederwahl nicht als Selbstverständlichkeit, sieht in ihr jedoch ein klares Votum, dass seine Arbeit vom größten Teil der Bevölkerung positiv gesehen wird. “Allen kann man es beim besten Willen nicht recht machen”, so seine Einschätzung. Die geringe Wahlbeteiligung sei zwar sehr schade, so Jöchle, der dies jedoch als indirekte Zustimmung zu seiner Art, die Amtsgeschäfte zu führen, wertete. Er bedankte sich bei allen, die den Weg in eines der vier Wahllokale fanden und freut sich auf die nächsten acht Jahre im Rathaus.

Landrat Klaus Michael Rückert, der ebenso wie Schopfloches Bürgermeister Klaas Klaasen zur Wahlparty vorbeikam, gratulierte seinem Parteifreund. “Armin Jöchle ist jemand, der rund um die Uhr Bürgermeister ist”, stellte er fest, denn selbst die Wartezeit hätte er genutzt um ihm, dem Landrat, gleich ein paar dringende Wünsche mit auf den Weg zu geben. Aber nicht nur der Landrat war froh, dass Jöchle für die nächsten acht Jahre im Amt bleibt, auch seine Mitarbeiter lassen ihn nicht im Regen stehen. Kämmerer Walter Volk überreichte mit launigen Worten dem alten und neuen Chef einen Eutingen-Regenschirm und für Helga Jöchle gab‘s einen Blumenstrauß, und für ihren Mann den Tipp von Rückert. “Gehen sie abends mal früher nach Hause, damit ihre Frau die Blumen nicht alleine anschauen muss.”

Insgesamt haben 1100 Personen gewählt. 4299 waren wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung in allen vier Orten inklusive der Briefwahl lag daher bei 32,6 Prozent.

In Eutingen entfielen 397 (85 Prozent) der Stimmen auf Armin Jöchle. 63 (13,5 Prozent) auf seinen “Herausforderer” Michael Eckardt. In Göttelfingen entfielen 200 (82,3 Prozent) der Stimmen auf Armin Jöchle, 41 (16,9 Prozent) auf den Mann der Nein-Partei.

In Rohrdorf votierten 125 (74,9 Prozent) Personen für den Amtsinhaber. 30 (18 Prozent) für seinen Herausforderer.

In Weitingen wählten 225 (80,4 Prozent) Personen Armin Jöchle, 52 (19,1 Prozent) stimmten für Eckardt. Per Briefwahl entschieden sich 153 (76,9 Prozent) Wähler für den Amtsinhaber, 38 (19,1 Prozent) auf den Nein-Partei-Vertreter.

32 Stimmen (2,36 Prozent) entfielen in der Gesamtgemeinde auf andre Namen.

Schönheitsfleck Villingen

Janine

Janine | Schönheitsfleck Villingen

Janine

Janine | Schönheitsfleck Villingen

Janine

Janine | Schönheitsfleck Villingen

Janine

Janine | Schönheitsfleck Villingen

Janine

Janine | Schönheitsfleck Villingen

James Warnock

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *